Infos Covid-Massnahmen OzE

Schulhaus OzE Bolligen

Maskentragepflicht am OzE ab Montag 29.11.2021

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat beschlossen, die Maskenpflicht in Innenräumen für die Volksschule ab der 5. Klasse bis Weihnachten wieder einzuführen. Deshalb gilt auch bei uns am Oberstufenzentrum Eisengasse ab Montag, 29. November bis Weihnachten wieder eine Maskenpflicht in Innenräumen für alle Fächer. (Gemäss Kanton Bern gilt die Maskenpflicht im Bildungsbereich bis mindestens zum 24. Januar 2022). Konkret müssen alle Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Erwachsenen am OzE eine Maske tragen.
BAG neue Regeln

Umgang mit Coronasituation / Infos für Eltern

  • Sollten sie bei Ihrem Kind Krankheitssymptome feststellen, empfehlen wir Ihnen, auf der Homepage des BAG den Coronavirus-Check auszufüllen:
    (check.bag-coronavirus.ch) und die daraus resultierenden Empfehlungen zu befolgen.
  • Der ordentliche Präsenz-Unterricht am OzE wird mit den notwendigen Schutzmassnahmen durchgeführt. Ein Kind mit Krankheitssymptomen sollte die Schule nicht besuchen!

Organisation Massentests an Schulen

Die Massentests am OzE sind abgeschlossen. Neu findet nur noch ein sogenanntes Ausbruchstesten statt. Sollte ein Covid Ausbruch an einer Klasse stattfinden orientiert die Schulleitung und der Klassenlehrer über das weitere Vorgehen. So kann  ein mobiles Testen vom Kanton aus organisiert werden. Melden Sie sich bitte umgehend bei der Klassenlehrperson falls ihr Kind Symptome zeigt oder bereits positiv getestet wurde. Merci für ihre Mitarbeit.

TESTSYSTEM AN DEN SCHULEN DES KANTONS BERN

Der Kanton Bern hat das Vorgehen bei Corona-Ansteckungen an den

 Schulen den neusten Erkenntnissen und dem aktuellen Stand der Pandemie angepasst und die Massnahmen wesentlich vereinfacht und reduziert. Insbesondere gibt es keine Klassen-Quarantäne mehr. Wichtig bleibt ein schnelles Vorgehen: Wenn Ihr Kind positiv auf das Corona-Virus (SARS-CoV-2) getestet wurde, melden Sie dies bitte so rasch wie möglich der Schule (Klassenlehrperson oder Schulleitung). Hierauf werden folgende Massnahmen getroffen: Bei 1-2 positiv getesteten Personen in einer Klasse innert 5 Tagen: Kindergarten –4. Klasse: Keine weiteren Massnahmen-Ab der 5. Klasse gilt für die gesamte Klasse eine Maskenpflicht für sieben Tage, auch für Geimpfte oder Genesene. Die Betroffenen erhalten eine entsprechende Anordnung des kantonsärztlichen Dienstes. Die Klasse wird nicht in Quarantäne geschickt. Bei 3 oder mehr positiv getesteten Personen innert 5 Tagen in einer Klasse: Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse und die Lehrpersonen werden in der Schule obligatorisch drei Mal getestet(Einzel-PCR-Speicheltests). Dies gilt auch für Kindergartenkinder. Nicht testen lassen müssen sich geimpfte oder genesene Personen, wenn sie keine Symptome haben. Die Tests werden in der Schule während des Unterrichts durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler müssen nicht zuhause auf das Testergebnis warten und können weiterhin regulär in die Schule gehen, ausser wenn sie Symptome haben.